Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Mehr Informationen
Das News-Portal der DELA
Pressemitteilung
18.03.2019

DELA Lebensversicherungen: Weiteres Potenzial im deutschen Markt

Die niederländischen DELA Lebensversicherungen blicken auf ein erfolgreiches erstes Jahr am deutschen Markt zurück. Seit dem Markteintritt im März 2018 haben sich bereits über 7.000 Kunden für eine DELA Risikolebensversicherung entschieden und Verträge über eine Versicherungssumme von 2 Milliarden Euro abgeschlossen. DELA will ihre Position als Vorsorgepartner ausbauen und zu Beginn des zweiten Quartals 2019 eine Sterbegeldpolice auf den deutschen Markt einführen.

Düsseldorf, 18. März 2019 – „Die Geschäftsentwicklung der DELA Lebensversicherungen im ersten Jahr in Deutschland hat unsere Erwartungen bestätigt. Im hart umkämpften Marktsegment der Risikolebensversicherung, das nur wenig Differenzierungspotenzial bietet, haben wir uns bereits nach kurzer Zeit eine gute Wettbewerbsposition erarbeitet“, erklärt Walter Capellmann, Hauptbevollmächtigter der DELA Lebensversicherungen in Deutschland. Rückenwind erhält die „DELA – aktiv Leben“ Risikolebensversicherung dabei durch ihre gute Positionierung unter den Top 3 – als Angebot mit Premiumleistung zu günstigen und garantierten Beiträgen. Die Rating-Agentur Assekurata hat der DELA hinsichtlich Bonität und Kapitalstärke erneut das A-Rating erteilt, DELA befindet sich somit in guter Gesellschaft mit Unternehmen wie SAP, Barclays und Mercedes Benz. Darüber hinaus wurde die „DELA – aktiv Leben“ erneut von Morgen & Morgen mit 5 Sternen ausgezeichnet.

Makler und Vermittler sind wichtigster Vertriebsweg

Ende Januar 2019 arbeitet DELA mit nahezu allen großen Maklerpools in Deutschland zusammen und kann bereits auf Partnerschaften mit über 600 Einzelmaklern zählen. Im gleichen Maße wurde das DELA-Vertriebsteam in Düsseldorf weiter ausgebaut. Seit dem Markteintritt im März 2018 wurden rund ein Jahr später Verträge mit einer Versicherungs-summe von insgesamt 2 Milliarden Euro abgeschlossen. „Wir sehen unsere angeschlossenen Makler und Vermittler auch künftig als wichtigste Schnittstelle zum Kunden, denn wir verstehen die RLV als ein Produkt, das Beratung braucht. Eine Beratung, die wir durch entsprechende Leitfäden, Vordrucke für Vorsorgeverfügungen und regelmäßige Online-Schulungen unterstützen“, so Capellmann. Dass das Angebot der DELA bei den Maklern gut ankommt zeigt auch die aktuelle AssCompact TRENDS-Studie: DELA rangiert hierbei schon nach 8 Monaten unter den Top 10-Anbietern aus Vermittlersicht.

Darüber hinaus hat DELA im Februar 2019 das DELA MaklerMagazin gestartet. Das Magazin informiert über relevante und aktuelle Themen – rund um die RLV und auch darüber hinaus. Makler finden dort unter anderem Fachbeiträge, die Beratungsthemen aus den Lebenswelten der Kunden aufgreifen. Die neue DELA-Vertriebsapp ermöglicht es Maklern und Vermittlern, ihre Kunden von überall aus zu beraten – online und offline.

Risikoleben als Beratungsthema verstehen und leben

Die DELA hat es sich zur Aufgabe gemacht, das Thema Risikoleben bei Maklern und Kunden auf die Agenda zu heben und als umfassendes Beratungsthema zu verstehen. Dazu gehören über die Risikolebensversicherung hinaus auch weitere Services wie der DELA Familien-Schutz, Notfall-Checklisten und juristisch geprüfte Vorsorgedokumente wie Sorgerechtsverfügung oder Organverfügung sowie ein Ersthilfe-Programm, das für eine psychologische Betreuung im Notfall sorgt.

Die Relevanz der Beratung zum Thema Risikoleben belegt eine vom Beratungs- und Marktforschungsunternehmen Assekurata Solutions GmbH im Auftrag der DELA durchgeführte Umfrage. Über 1.000 Personen im Alter zwischen 30 und 69 Jahren wurden im Herbst 2018 zu ihrer Vorsorgesituation, ihren Erwartungen und ihrem Informationsverhalten in Bezug auf das Thema Risikoleben befragt. Die Ergebnisse sprechen für sich und weisen auf erheblichen Beratungsbedarf zum Thema Todesfallabsicherung hin: Rund 45 Prozent (43,3 Prozent) der Befragten besitzen keine Lebensversicherung und sogar vier von fünf Befragten (79,3 Prozent) haben keine Risikolebensversicherung.

Die Umfrageergebnisse hat DELA in einer Broschüre zusammengestellt, die Maklern und Vermittlern interessante Informationen darüber gibt, wie und wo sich Kunden über eine RLV informieren, welche Bedürfnisse sie in ihrer aktuellen Lebenssituation bei der Absicherung von Lebensrisiken haben, was sie letztlich zu einem Abschluss bewegt und über welche Kanäle sie eine Versicherungen abschließen.

DELA auf dem Weg zum umfassenden Vorsorgepartner

DELA will ihre Position als Premiumpartner von Kunden und Vertrieb für das Thema Vorsorge weiter ausbauen und stärken. „Wir sehen im Bereich der Absicherung von Todesfallrisiken weiteres Potenzial und haben unsere Sterbegeldpolice im Vorfeld auf ihre Marktfähigkeit für den deutschen Markt geprüft. Das Produkt kommt zu Beginn des zweiten Quartals auf den Markt“, sagt Capellmann. Die DELA verfügt über eine langjährige Erfahrung im Bereich der finanziellen und organisatorischen Bestattungsvorsorge und -dienstleistung. In den Niederlanden und in Belgien ist DELA bereits mit den beiden Produkten Risikolebensversicherung und Sterbegeldversicherung vertreten und gehört zu den marktführenden Unternehmen.

 | Unternehmenskontakt:
DELA Lebensversicherungen Zweigniederlassung Deutschland
Jasmin Haj
Platz der Ideen 2
40476 Düsseldorf
Tel.: +49 211 542686-42
jhaj@dela.de www.dela.de   
Fragen? Wir sind da: 0211 / 542686-86
Schickt uns eine E-Mail